Home

Klimaschutz Sachsen homepage foto: ein Kind weht ein Löwenzahn Uhr, eine Windkraftanlage, einen Solarpark und Eltern mit ihren Kindern

Der durch die Zivilisation herbei geführte Klimawandel ist zu einem der größten Probleme unserer Zeit geworden. Weltweit, in Europa und auch in Sachsen. Wir als gemeinnützige Mittelstandsinitiative des Freistaats wollen mithelfen, unsere Heimat und unsere Umwelt lebenswert für kommende Generationen zu gestalten. Dies erfolgt durch Projekte sowie durch die Unterstützung der Energiewende.


Wetter und Klima im April 2016 in Sachsen

Trotz Kälteeinbruch und Schnee – im Durchschnitt zu warm

Der April wurde in Mitteldeutschland, in Sachsen und Thüringen von ganz unterschiedlichen Wetterlagen dominiert. Schnee, Kälte, plötzlich auch wieder Sonnenschein und warme Tage. Eigentlich Aprilwetter aus dem Lehrbuch. Und dennoch anders, ganz anders. Die Beobachtungen der AG Klimaschutz unseres Vereins und ihres Leiters, Hans-Jürgen Schlegel, beweisen, dass der April 2016 einer der wärmsten seit über hundert Jahren war. Deutschlandweit war dieser Monat überhaupt der wärmste seit Beginn der regulären Wettererfassung.

Hier können Sie die aktuellen Untersuchungen nachlesen:
„Sachsen Wetter, Klima, Stromerträge April 2016“ (pdf, 1.2MB)


Stellungnahme unseres Vereins zum Regionalplan Chemnitz

Achtung Klimawandel! Achtung Energiewende!

Der Klimaschutz Sachsen e.V. hat sich erstmals in einer Stellungnahme zum Regionalplan der Region Chemnitz (Südwestsachsen), der unter anderem die Gebiete Westerzgebirge, Vogtland und Teile der Euregio Egrensis einschließt, geäußert. Neben Lob für den umfangreichen und detaillierten Entwurf gab es jedoch auch Kritik. So werde der Klimawandel nicht umfassend beachtet. Einzelmaßnahmen wie der Waldumbau und Wasserreserven für trockene Sommer würden zwar aufgeführt, die Gesamtproblematik sei jedoch nicht dargestellt. Besonders kritisch wurde das Regionale Windenergiekonzept als Anhang zum Regionalplan 2016 bewertet. Die dem Konzept zu Grunde gelegten Daten und Analysen entsprechen nicht dem aktuellen Stand. Die Schlussfolgerungen zur Entwicklung der Windkraft als wichtiges Potenzial der Energiewende sind demzufolge unzureichend. Die Stellungnahme unseres Vereins beruht auf den Ergebnissen von Diskussionen und Berichten der Arbeitsgemeinschaften „AG Klimaschutz“ und „AG Neuer Energien/Windkraft“ unseres Vereins.

Informieren Sie sich hier zur Stellungnahme (Word dokument, 67KB).


Treibhausgas Kohlendioxid (CO2)

2016 werden bisher höchste Werte erwartet

Hans-Jürgen Schlegel, Leiter der Arbeitsgruppe Klimaschutz unseres Vereins, warnt in seinen aktuellen Untersuchungen für 2016 vor einem Anstieg des für das Weltklima schädlichen Treibhausgases Kohlendioxid – nicht nur weltweit, sondern auch wegen der ungebremsten massiven Kohleverstromung in Sachsen. Der sächsische Klimaschutzexperte: „Der Anstieg der CO2-Konzentration in der Atmosphäre bewegt sich 2016 besonders stark nach oben … Ende 2016 sind wahrscheinlich die bisher höchsten Werte zu erwarten.“ Die ersten drei Monate des Jahres 2016 waren in Sachsen erneut – wie schon in 2015 – zu warm. Einem kühlen April scheinen ein warmer Mai und ein besonders heißer Sommer zu folgen.

Hier können Sie die aktuellsten Untersuchungen nachlesen:
„Sachsen Wetter und Klima, Januar bis März 2016“ (pdf, 1.0MB)
„Sachsen Stromerträge, Januar bis März 2016“ (pdf, 369KB)


Sachsen: Reserven bei den Erneuerbaren Energien

Hans-Jürgen Schlegel, der Leiter unserer Arbeitsgemeinschaft Klimaschutz, hat bei der Jahrestagung der Vereinigung für erneuerbare Energien Sachsen e.V. am 8. April in Dresden einen bemerkenswerten Beitrag unter dem Titel „Weltklimavertrag beschließt Dekarbonisierung“ gehalten. Zudem erarbeitete er für die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag eine Studie unter dem Titel „Stand der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien in Sachsen“. Darin kommt er zu dem Ergebnis, dass der Ausbau alternativer Energien im Freistaat durchaus noch über Reserven verfügt.

Hier können Sie den Vortrag und die Studie einsehen:
„Weltklimavertrag beschließt Dekarbonisierung“ (pdf, 2.2MB)
„Stand der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien in Sachsen“ (pdf, 1.3MB)


Klimaschutz Sonne